Wie wird`s gemacht

Prozessgestaltung ist wie Hochzeitsplanung. Emotional aufgeladen, organisatorisch anspruchsvoll, tausend Bedarfe und unkontrollierbare Parameter wie: Wetter. Wäre ich für die Planung zuständig, würde ich mir aus möglichst vielfältigen Perspektiven den Verlauf dieses Tags und meine Erwartungen an ihn vorstellen: als Bräutigam, Pfarrer und Trauzeugin. Daher würde es mir nicht passieren, dass ich die Krawatte, den Text und das Nähzeug vergesse (und die Schirme!). Aus dem gleichen Grund würde ich in Erfahrung bringen, welche Verwandten besser nicht direkt zusammen sitzen und wem wirklich an Karaoke gelegen ist. Unerlässlich ist daher, genau in Erfahrung zu bringen, was die Beteiligten von diesem Tag erwarten bzw. von den nächsten zwei Jahren.

In der Prozessgestaltung geht es um Ihre Bedarfe und die Ihrer Mitarbeiter, meist auch um die des Endkunden. Ich stelle daher viele Fragen. Ich gestalte kreative, lösungsorientierte und freudvolle Prozesse, angepasst an ihre Kapazitäten. Ich sage auch, was nicht geht – aber dann fällt mir bestimmt was anderes ein.

Produkte

Organisationsentwicklung

Die Strukturen innerhalb einer Organisation – Hierarchien, Kommunikations- und Handlungsmuster, Rituale, etc. – passieren mal mehr, mal weniger bewusst. Egal wie, sie haben enormen Einfluss auf das soziale Miteinander wie auf die Qualität der Arbeit. Das Schöne ist: sie sind gestaltbar. Für eine verbesserte Kommunikation, ein konstruktives Miteinander, für Klarheit, für ein sinnvolles und effizientes Arbeiten.
Der Schwerpunkt bei Organisationsentwicklung ist die Arbeit mit Menschen an den Strukturen, die sie in gemeinsamer Interaktion ausbilden und an der Haltung, die sie in diesem Rahmen einnehmen. Organisationsentwicklung initiiert, gestaltet und begleitet Veränderungsprozesse in einem Unternehmen.

Prozess-Design

Methoden sind Werkzeuge – Hammer, Pinzette oder Abrissbirne – die die Arbeit leichter oder überhaupt erst möglich machen. Sie helfen Material oder Abläufe zu strukturieren, zusammenzuführen oder zu verwerfen um effizienter zu Ergebnissen zu kommen. Das Rad muss hier nicht immer neu erfunden werden – wichtiger ist zu wissen, welche Methode wann passt, wie sie kombiniert oder modifiziert werden sollten. Methoden sind ein wesentlicher Teil der Prozessgestaltung.
Prozessgestaltung kann sich sowohl auf Abläufe innerhalb einer Organisation als auch auf Abläufe, Interaktionen und Kommunikationsprozesse, das strategische und taktische Vorgehen eines Unternehmens mit der Außenwelt beziehen – dann sind es Dienstleistungen.

Ich modelliere diese Abläufe, indem ich Einzelaufgaben und -schritten analysiere, definiere, ergänze, verwerfe und zu einem sinnvollen Ganzen zusammenfüge. Sinnvoll bedeutet: nutzerzentriert, an Ihren Stärken ausgerichtet, ehrlich und machbar.

Beispiele

der maßnahmenworkshop
teamentwicklung im barnim
eine künstlerische intervention zum sterben